PODEST RELOADED

Back to Reality?!

wir laden Sie / Euch herzlich ein zur Ausstellung, jedoch unter coronabedingtem Vorbehalt. Der Besuch der Ausstellung ist nur nach den aktuellen 3G Regeln und mit dem tragen einer FFP2 Maske möglich.

We cordially invite you to the exhibition, but under corona conditional. The visit of the exhibition is possible according to the current 3G rules and with the wearing of a FFP2 mask.

Die kommende Podest-Ausstellung springt zwischen analogen und digitalen Realitäten und erforscht die Kontraste und Verbindungen dieser beiden Welten. Zu sehen sind analoge und digitale Arbeiten des letzten Jahres von Studierenden aller Studiengänge und Semester des Fachbereichs Design der FH Dortmund. Das Podest Team freut sich über die zahlreichen Einreichungen.

Vernissage Donnerstag, 24. März ab 17:00 Uhr

18:00 Uhr: Einführende Worte des Dekans Dirk Gebhardt / Podest Team

20:00 Uhr Preisverleihung Publikumspreis vor der Aula

Und im Anschluss Musik vor der Aula: DJ Wolljamin mit Vinyl und modularen Synthies

Wo? Ort: Fachbereich Design / Max – Ophüls Platz 2 / 44137 Dortmund

Ausstellungszeitraum:

Freitag 25. März 10:00 bis 18:00 Uhr 

Samstag 26. März 10:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag 27. März 10:00 bis 15:00 Uhr

*

English: Podest Reloaded – Back to reality?

The upcoming Podest exhibition jumps back and forth between analogue and digital realities and discovers the differences and connections between these two worlds. Admitted works: Works with or without study context, 1 year old at the max. Both analogue works shown on-site and completely digital works (via link) are admitted. The Podest Team looks forward to the numerous submissions.

Duration of exhibition: March 24th – 27th 2022

Vernissage: March 24th 2022 5pm

Setup: March 21st – 23rd 2022

Location: design faculty FHDO

TEAM Studierende im Master Szenografie und Kommunikation: Yueyau Cui / Robin Heimann / Varun Krishnan / Pia Orfanidis / Taisya Starostina / Anastassiya Ponomaryova / betreut von Prof. Nora Fuchs

Link zu Instagram Podest

Erste Einblicke in den Aufbau